Montag, 14. März 2016

Runder Tisch gegen Homophobie im Fußball


Berliner Fußball-Verband lädt zusammen mit Lesben- und Schwulenverband ein

Am 30. März 2016 um 18.30 Uhr lädt der Berliner Fußball-Verband e.V. (BFV) zusammen mit dem Projekt „Soccer Sound“ des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg e.V. (LSVD) im Rahmen der gemeinsamen Kampagne „Rote Karte für Homophobie“ zum Runden Tisch ein. Die Veranstaltung findet im Haus des Fußballs statt.

Mit der Gesprächsrunde, zu der alle interessierten Berliner Fußballvereine zu einem offenen Austausch eingeladen sind, setzt der BFV sein Engagement gegen Homophobie und Diskriminierung fort. Der Runde Tisch, an dem auch Gerd Liesegang (Vizepräsident des BFV) teilnimmt,  bietet Vereinen die Gelegenheit, sich zum Thema Homophobie zu informieren, auszutauschen und gemeinsame Gegenstrategien zu entwickeln.  

Mittwoch, 30. März 2016, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Runder Tisch im Rahmen von „Rote Karte für Homophobie“
 
Haus des Fußballs, Humboldtstraße 8a, 14193 Berlin

Um Anmeldung wird gebeten: soccer@lsvd.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen