Samstag, 20. Februar 2016

300.000 Euro Strafe für Putin Liebe

Mit dem Abschuß eines russischen Kampfjets durch die türkische Armee über Syrien Ende 2015 eriierten die zuvor guten russisch-türkischen Beziehungen im Rekordtempo. Wirtschaftssanktionen Russlands gegenüber der Türkei waren die Folge und auch der Sport wurde politisch aufgeladen (s. Sport wird zum Spielball in türkisch-russischer Krise). Der erste große sportliche Bewährungsprobe fand am Dienstag in der Europa-League beim Spiel zwischen Fenerbahçe und Lokomotive Moskau (2:0) statt. Die demonstrativ zur Schau getragene Putin Liebe Dmitry Tarasovs zieht eine vereinsinterne Strafe von 300.000 Euro nach sich.


Dienstag in Istanbul. Heimspiel von Fenerbahçe gegen Lokomotive. Keine Alltagsbegegnung. Auch wenn beide Vereine im Vorfeld sich bemühten den Ball flach zu halten, sportliche Rivalität herausstellten und überhaupt in beiden Ländern verhältnismäßig wenig Berichterstattung in den Medien forciert wurde, zeigte schon die starke Polizeipräsenz im Stadtteil Kadiköy den Ausnahmecharakter dieses Risikospiels. Erfreulich dabei, das es im Rahmen des Pokalfights weder im Stadion, noch um das Stadion herum zu rassistischen Vorfällen kam. Auch erwartete Parolen oder Choreographien gegen das jeweilige andere Herkunfts-Land der Teams blieben vollkommen aus. Somit haben beide Klubs mit ihrer vorsichtigen Herangehensweise erfolgreich zu einer Befriedung beigetragen. Und gezeigt das Risikospiele mit kluger Politik begleitet auch problemlos von statten gehen können und wie wirksam Vereine gesellschaftlich auf große Personengruppen wirken können und dabei die so oft geforderte Verantwortung übernehmen können.

Foto: Kryptische Liebes-Botschaft auf Kyrillisch: Der höflichste Staatspräsident 

Eklat nach dem Spiel


Für den zu erwartenden Eklat sorgte dann kurz nach Spielende Lokomotive Kicker Dmitry Tarasov. Der 28 jährige Mittelfelder zog nach Abpfiff, wie gewohnt sein Trikot aus und präsentierte den Fans im Stadion ein T-Shirt mit Putin Konterfrei. Da drunter stand auf Kyrillisch: Der höflichste Staatspräsident. Dieser seltsam wirkende Slogan hätte auch zu einer Eskalation im Stadion führen können, hätte z.B. Dmitry Tarasov ein Tor geschossen und das T-Shirt dann gezeigt. Oder wie hätten die Fenerfans reagiert, wenn ihr Klub verloren hätte und Dmitry Tarasov das Shirt nicht den feiernden, sondern den frustrierten Fans präsentiert hätte? Das provokative Spiel mit dem Feuer wird Dmitry Tarasov jetzt teuer zu stehen kommen. Denn noch ehe sich die UEFA sich mit dem Fall beschäftigen konnte, hat Lokomotive den Kicker selbst zur Rechenschaft gezogen. Fette 300.000 Euro werden dem Spieler von seinem Gehalt abgezogen verkündet der Klub. Eine klare Stellungnahme des Klubs, stringent im Bezug auf die Deeskalation im Vorfeld. Zudem wird überlegt, wie eine womöglich Strafe der UEFA ebenso auf den Spieler umgelegt werden könne.


Foto: Tarasov zeigt seine Putin-Liebe offen und will auch in Moskau das T-Shirt tragen.


Und wenn beide Vereine weiterhin an der Deeskalationsschraube drehen, besteht Grund zur Hoffnung, das auch die Rückspielpartie am 25. Februar (17 Uhr) in Moskau trotz der sportlichen Brisanz sportlich und friedlich von der Bühne geht.  


Verwandte Artikel

Sport kann Menschen zusammenbringen, Sport kann ein Vorreiter auch für die Politik sein. All zu oft gerät der Sport aber zum Spielball der Politik. So sind die türkisch russischen Beziehungen nach dem Abschuß eines russischen Kampfjets über Syrien durch die türkische Armee, zutiefst gestört. Beide Länder belegen sich gegenseitig mit den unterschiedlichsten Sanktionen. Darunter leidet auch der Sport. Wir haben die aktuellen Auswirkungen der türkisch-russischen Krise auf die Sportwelt kurz zusammengefasst. ...

tumds.blogspot.de - 11 Dezember 2015, Freitag

Sport kann Menschen zusammenbringen, Sport kann ein Vorreiter auch für die Politik sein. All zu oft gerät der Sport aber zum Spielball der Politik. So sind die türkisch russischen Beziehungen nach dem Abschuß eines russischen Kampfjets über Syrien durch die türkische Armee, zutiefst gestört. Beide Länder belegen sich gegenseitig mit den unterschiedlichsten Sanktionen. Darunter leidet auch der Sport. Wir haben die aktuellen Auswirkungen der türkisch-russischen Krise auf die Sportwelt kurz zusammengefasst. ...

tumds.blogspot.de - 2 Dezember 2015, Mittwoch


Du hast Fragen zu dem Post? Dann schreibe doch dem Autor.


Stimmen zu Lokomotive vs. Fener auf Twitter




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen