Mittwoch, 30. April 2014

Dreikampf in Spanien und England - Langeweile in Deutschland und Italien



Während in Deutschland und Italien die Rekordmeister und Dauerchampions Bayern und Juventus auch in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen werden oder bereits haben, ist in Spanien und England für Spannung gesorgt.

In Spanien spielt Atletico Madrid ein riesige Saison und benötigt noch sechs Punkte aus den letzten drei Spielen für die erste Meisterschaft seit 1996. Zugleich wäre es der erste Titelträger nach dem FC Valencia im Jahr 2004 der nicht Real oder Barcelona heißt. Mehr als einen Ausrutscher darf sich Atletico jedoch nicht erlauben, denn Real mit rechnerisch drei und Barca mit vier Punkten Rückstand lauern nur darauf die alten Kräfteverhältnisse wieder herzustellen. Pikanterweise spielt Atletico am letzten Spieltag beim FC Barcelona. Somit könnte Barca am Ende der Meistermacher für Real werden.

Der FC Liverpool hatte bis zum vergangenen Wochenende beste Aussichten eine noch längere Durststrecke zu beenden. Der ehemalige englische Rekordmeister wartet seit 1990 sehnlichst auf einen Premier League Titel. Doch ausgerechnet Club-Ikone Steven Gerrard schenkte durch seinen Ausrutscher gegen Chelsea die gute Ausgangsposition im Schlussspurt her (siehe extra Artikel). Somit läuft alles auf ein Herzschlagfinale hin. Liverpool hat derzeit zwei Punkte Vorsprung auf Chelsea und drei auf Manchester City. Jedoch hat City noch ein Spiel mehr in der Hinterhand und ein um acht Tore besseres Torverhältnis. Gewinnt City seine drei noch ausstehenden Spiele, sollte die vierte Meisterschaft der Blauen aus Manchester perfekt sein. Aber auch Chelsea und natürlich Liverpool haben noch realistische Chancen.

Mit einem solch spannenden Kampf um Platz 1 ist in der Serie A und in der Bundesliga frühestens in der kommenden Saison wieder zu rechnen. Aber im Ligabetrieb geht es ja nicht nur um den Meistertitel. Hamburg, Nürnberg und Braunschweig zeigen uns gerade eindrucksvoll, dass auch Abstiegskampf Spannung pur bedeuten kann.  Allesamt haben übrigens auch schon mal den Kampf um Platz 1 gewonnen, doch das ist mittlerweile 31, 46 und 47 Jahre her.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen