Montag, 19. Januar 2015

Extremsport Fußballprofi - „Ab heute bin ich also Sportinvalide“


Patrick Helmes und Mike Franz sind die aktuellsten Beispiele, wie herausfordernd der Profifußball ist. Fußball ist ein Hochleistungssport, für den man nicht nur das nötige Talent braucht, sondern auch einen äußerst belastbaren Körper.

Im Fußball sind die Belastungen so extrem, da sie so unterschiedlich sind. Die ständigen Richtung- und Geschwindigkeitswechsel sind pures Gift für Muskeln, Bändern und Knorpel. Im Gegensatz zu Sportarten wie Fahrradfahren und Schwimmen ist das Verletzungsrisiko und vor allem das Invalidenrisiko daher sehr hoch. Die Schaltzentrale der menschlichen Fortbewegung ist das Knie. Durch Dribblings und Tacklings ist dieses ständigen Gefahren ausgesetzt. Knorpelschäden und Kreuzbandrisse kann nicht jedes Knie verarbeiten, so dass die Gefahr eines plötzlichen Karierendes immer mitspielt.

Aktuelle Beispiele sind Mike Franz, dem auch sein Ruf als Eisenfuß nicht vor dem Invalidendasein schütze und Patrick Helmes, dessen Rückkehr auf den Platz nach aktuellen Berichten mehr als Fraglich erscheint. Auch Bayerns Holger Badstuber kann in diesem Atemzug genannt werden. Bei Badstuber ist derzeit wieder Licht am Ende des Tunnels, doch wie schnell es gehen kann, sah er bei seinem letzten Comebackversuch, als er sich sofort wieder das gerade genesene Kreuzband riss.

Franz Worte zu seinem Karierende sind schwer einzuordnen. Auf seiner Facebook-Seite schrieb er „Ab heute bin ich also Sportinvalide“. Mich beindruckten diese Worte und ich wünsche Ihm an dieser Stelle alles Gute für die Zukunft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen