Freitag, 21. August 2015

1934 Klubs in 30 Minuten und 357 Tweets

Was passiert wenn man sich mit knapp 2000 Fußballclubs gleichzeitig beschäftigt? Also von jedem Informationen einholt und am Klubleben teilnimmt. Zumindestens virtuell per Twitter. Die öffentliche Liste von Twitter-User @fitzpas
macht es möglich. Hier laufen die Tweets von 1934 Teams zusammen. 24/7. Ein Selbstversuch.



Ausreichend gekühlte Getränke stehen in Reichweite. 30 Minuten lang werden Tweets verfolgt. Es könnten viele werden.






Freitagnachmittag 16:25, zumindestens bei mir.
Es geht los. Beim Absender des ersten Tweets ist es jetzt jedoch 9:25. Freitag Vormittag.
Gleich ein klassischer Einstieg. Das Major Soccer League Franchise Philadelphia Union retweetet die Botschaft eines Fans der sich seine Tickets gekauft hat. Ja, kann man machen.


Spanische und Holländische Tweets folgen, @ChesterfieldFC tweetet ein Spielfoto. Sehr beliebt, es folgt gleich das nächste.


Nüchtern ohne Foto der erste deutschsprachige Tweet von der Arminia Bielefeld


Hier bin ich dann mal hängengeblieben. Schönes Foto.


Es wechseln Tweets mit Aufstellungen, Ergebnis-Tipps, Fotos von Verletzungen, lachenden Spielern oder Fans. Natürlich auch Trainerfotos, Teamfotos in den Stadien, vor den Stadien, auf den Plätzen. Auch die Grafikabteilungen der Klubs helfen und steuern Pinnwände, Spielgrafiken, Autogrammkarten, Poster und Pin-Ups bei.

Textmeldungen die ich auf die schnelle ohne Google-Translate nicht verstehe, bei denen wird nur noch schnell weitergescrollt. Aber Bilder und Grafiken funktionieren auch so. So vielfältig die Farbkombinationen der Klubs daher kommen, so vielfältig ist auch die Sprache der Klubs. Tweets in Russisch, Arabisch, Griechisch, Spanisch, Englisch oder Japanisch wechseln sich ab. Fußball ist international und sieht dann irgendwie immer gleich aus.



Die von @Alaves getweetete Grafik sticht heraus. Könnte auch von einem heimischen Fußballverband sein.


Manchmal wird es auch künstlerisch



Weltweit beliebt übrigens. Überraschung: Trikotfotos.



Oder Spielankündigungen. Hier ist Tischtennis dazwischen geraten.


Klassisch auch Bilder aus den Pressekonfernezen der Szene . Hier vor der PK.


Mein erstes Live-Tor heute nach nur knapp 12 Minuten. Yeah. Auf die Schnelle hab ich zwar nicht rausgefunden wer gegen wen spielt, aber Tor ist Tor. Jubel.


Goool. Wow. Da geht’s rund bei Colo Colo. Gefällt mir. Colo führt jetzt 2:1.


Bei der Torfreude bin ich etwas aus dem Leserythmus geraten. 35 neue Tweets haben sich angestaut. Ok, noch ein bißchen schneller drüber fliegen. Es geht weiter mit Spielerverletzungen, neuen Transfers und Transfergesprächen.

Irgendwie vergessen, das Red Bull auch in Brasilien kickt.


Old-School Medien meets Neue Medien


Bin mal kurz Live beim Training von @khfcofficial kibitzen


Auch wichtig. Sponsorenpräsentation.


Jetzt zum Ende der 30 Minuten bin ich langsam im Rhythmus drin und scrolle schneller weiter. So stehen nicht zu viele Tweets im Stau. Vieles wiederholt sich. Nur die Farben und Sprachen ändern sich.

16:57 mein letzter Tweet. Wie zu Beginn ein Klassiker. Viel verstehe ich nicht, aber um 18 Uhr geht´s wohl los.


Eine Reise um die Welt

Bei Twitter sind sie alle gleich. Die Großen neben den Kleinen, die Reichen neben den Armen, nur 140 Zeichen, eine Foto, eine Grafik oder ein Kurzvideo und das alles in dem immer gleichen Rahmen der Tweeter-App. So schwinden die Unterschiede. Letztendlich ist Fußball zwar wohl überall gleich, doch in dieser Twitter-Liste werden alle noch ein bißchen gleicher. Auch wenn die Atlanta Silverbacks auffielen. In der 30 minütigen Testphase stach der Klub aus der Nord-Amerikansichen Soccer League durch intensive Kommunkation mit den Usern hervor. Dabei steht die Twitter-Liste Football_Clubs s nicht still. Mit der Masse an Infos, bekommt man eine kurze Rundreise um den Fußball geboten. Doch nach 327 Tweets in 30 Minuten weiß ich jetzt gar nicht wie es bei Colo ausgegangen ist. Oder wird da gar noch gespielt?


Live Newsfeed: Twitter-Liste Football_Clubs

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen